Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

EIKE Newsletter
14.10.2019 

Sehr geehrter Herr Backerra,

leider haben wir seit Sonnabend den 30.3.19 (abends) einen Fehler im System der das Abspeichern von neuen Beiträgen verhindert. Kommentare sind weiter möglich. Bisher konnten wir das Problem bisher nicht leben. Wir arbeiten dran und hoffen bald wieder auf Sendung gehen zu können. Bleiben Sie uns gewogen.

Klima-Tamtam im TV: schon wieder – diesmal bei Maybrit Illner
Der empfehlenswerte Youtube-Kanal FMD bringt eine Übersicht der besten Szenen der aktuellen „Maybrit Illner“-Sendung. Zu Gast der konservativ-kritische Stefan Aust (Welt), zwei reiche Oberschichtkinder (1x von und zu, 1x Millionärsfamilie Reemtsma), Merkels/AKKs General Ziemiak (kein Berufsabschluß) und der ÖR-Klima-Mediziner Eckart von Hirschhausen, der wirtschaftliches Wachstum mit bösartigen Tumoren vergleicht.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/30/klima-tamtam-im-tv-schon-wieder-diesmal-bei-maybrit-illner/

Ein sich zurück ziehender Gletscher in Grönland wächst wieder
NASA Jet Propulsion Laboratory
Aus einer neuen NASA-Studie geht hervor, dass eine der am schnellsten schrumpfenden Schnee- und Eismassen der Welt jetzt wieder zunimmt. Die Wissenschaftler waren so schockiert von dieser Änderung, dass sie sagten: „Zunächst wollten wir es gar nicht glauben. Wir waren einfach davon ausgegangen, dass der Jakobshavn-Gletscher so weitermachen würde wie während der letzten 20 Jahre“.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/28/ein-ich-zurueck-ziehender-gletscher-in-groenland-waechst-wieder/

Wachsende Gletscher und steigende Meeresspiegel: Orwellsche Dialektik in den Massenmedien
AR Göhring
Die Quantitätsmedien rund um ARD&ZDF haben sich nach der kritischen Phase bis Ende der 1990er mittlerweile darauf eingeschossen, die vom bösen „alten weißen Mann“ verursachte Klimakatastrophe (Langstrecken-Luisa, bei hart aber fair*) als unumstößliche Tatsache darzustellen. Daher wird jede Meldung, die diese Erzählung unterstützt, eingehend ausgebreitet, und jede Meldung, die das Märchen Lügen straft, orwellartig doch noch unter „Katastrophe“ verbucht.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/30/klimakatastrophe-wichtigster-gletscher-in-groenland-waechst-wieder/

Studien: Der 97-Prozent-Mythos
Alex Baur (Red. WELTWOCHE Zürich)
In der Klimadebatte wird immer wieder behauptet, unter den namhaften Wissenschaftlern herrsche ein Konsens. Dahinter steckt allerdings eine wissenschaftliche Todsünde.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/28/studien-der-97-prozent-mythos/

Auto-CO2-Werte: EU beschließt Armuts-Beschaffungs-Programm
Dirk Maxeiner
Was mache ich, wenn ich den Leuten das Auto und die individuelle Mobilität verbieten will, mich aber nicht so richtig traue? Ich erlasse technische Vorschriften, die das Auto so verteuern, dass es sich ein normaler Autofahrer nicht mehr leisten kann.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/30/auto-co2-werte-eu-beschliesst-armuts-beschaffungs-programm/

Debatte : Fakten zum Klimawandel
Roger Köppel und Ulli Kulke (Red.WELTWOCHE Zürich)
Bevor Sie wegen der Klimapanik aus dem Fenster springen, sollten Sie diesen Artikel lesen. Wir präsentieren die wichtigsten unbestrittenen Fakten gegen die aktuelle kollektive Untergangsbegeisterung.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/29/debatte-fakten-zum-klimawandel/

Plasbergs Laienschar diskutiert die „Klimakatastrophe“ und was ein jeglicher dagegen tun muss!
Am gestrigen Abend unterhielt Frank Plasberg die Gebührenzahler, die ihn einschalteten, mit rührseligen Geschichten über verhungernde Eisbären, Kaiserpinguine, die nicht wissen, ob ihre Jungen mal groß werden, und weinende Eskimos die nicht mehr mit ihren Schlitten übers Eis zur Jagd auf hungrige Eisbären fahren können (alles Originalberichte aus der Sendung). Nach dieser Einstimmung wurden Schuldige gesucht und gefunden, und Sühne angemahnt. Alles ohne jegliche Ahnung, aber fest in der Haltung. Hart aber leer! Unser Leser Norbert Treinies versucht in einem Zuschauerbrief an Herrn Plasberg, etwas Aufklärung. Ob’s hilft?
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/26/plasbergs-laienschar-diskutiert-die-klimakatastrophe-und-was-ein-jeglicher-dagegen-tun-muss/

ABGEBRANNT Feuer und Flamme beim Elektroauto
Holger Douglas
Den Glauben an eine gute Weltmeisterschaft in diesem Jahr haben die Elektro-Biker verloren. Wohl zum ersten Mal muss eine Motorsport-Meisterschaft verschoben werden, weil, ja, nun, weil – die Motorsport-Geräte verbrannt sind.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/29/abgebranntfeuer-und-flamme-beim-elektroauto/

Grüne Mörder: Berg­arbeiter in Kongo sterben, um den Hunger der Welt nach Elektro­fahrzeugen zu stillen
Christina Lamb, The Sunday Times
Ausgebeutet von chinesischen Firmen riskieren Arbeiter ihr Leben, um den wachsenden Hunger der Welt nach Kobalt zu stillen. Einige dieser Arbeiter sind teilweise nicht einmal neun Jahre alt. Solange Kanena sitzt auf ihrem kaputten Sofa, hochschwanger, und ruht sich aus. Sie schaut sich in ihrer Behausung mit den drei Räumen um und fragt sich, wie sie ihre acht Kinder satt bekommen soll. Ihr Mann starb vor 10 Tagen bei einem Unfall in der Mine.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/26/gruene-moerder-bergarbeiter-in-kongo-sterben-um-den-hunger-der-welt-nach-elektrofahrzeugen-zu-stillen/

Total-Blackout in Venezuela: Yay, Sozialismus!
AR Göhring
Besonders libertäre, also dem freien Markt zugetane Kritiker von Klimakatastrophentheorie und Energiewende halten den Öko-Alarmismus der Medien und Parteien für einen Trick, um sozialistische Verhältnisse in kapitalistischen Staaten einzuführen.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/25/total-blackout-in-venezuela-yay-sozialismus/

Ausführliche Erwiderung auf einen Politikwissenschaftler zur Globalen Erwärmung
Lesen Sie hier die versprochene Übersetzung der Erwiderung auf einen politisch argumentierenden Paläoklimatologen. Der Autor ist Physiker und setzt sich in seinem Wohnort Adirondack (NY) aktiv gegen Windkraft-Investoren ein, die den dortigen Naturpark mit ihren Anlagen vollpflastern wollten. Hier seine ausführlichen Gedanken zum AGW und Konsens in der Wissenschaft.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/29/ausfuehrliche-erwiderung-auf-einen-politikwissenschaftler-zur-globalen-erwaermung/

Forschung: Top Five der Klimaleugner
Alex Baur (Red. WELTWOCHE Zürich)
Wer die apokalyptischen Klimamodelle relativiert, muss mit heftigen persönlichen Angriffen rechnen. Eine Liste der fünf bekanntesten Wissenschaftler, die trotzdem Kritik wagten.

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/28/forschung-top-five-der-klimaleugner/

Klimawandel : Wissenschaftliches Mobbing
Alex Baur (Red. WELTWOCHE Zürich)
Wer die Prognosen des Weltklimarates anzweifelt, muss mit Ächtung rechnen. Dabei ist das Klima ein komplexes Thema. Die Politik hat das Kommando längst übernommen.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/28/klimawandel-wissenschaftliches-mobbing/

Trend der Schneebe­deckung auf der Nordhemi­sphäre (1967 bis 2018): Vergleich zwischen Klima­modellen und Beobach­tungen
Ronan Connolly, Michael Connolly, Willie Soon, David R. Legates, Rodolfo Gustavo Cionco und V. M. Velasco Herrera
Einführung des Übersetzers: Dieser Beitrag ist im Original sehr lang und sehr theoretisch, das unten verlinkte PDF ist noch länger. Allerdings ist das Thema so interessant, dass Teile dieses Beitrags hier übersetzt werden. Chris Frey, Übersetzer
Den Klimamodellen zufolge sollte die Schneebedeckung in allen vier Jahreszeiten stetig abnehmen. Die Beobachtungen zeigen jedoch, dass nur im Frühjahr und Sommer eine solche langfristige Abnahme zu verzeichnen ist.

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/27/trend-der-schneebedeckung-auf-der-nordhemisphaere-1967-bis-2018-vergleich-zwischen-klimamodellen-und-beobachtungen/

Ertappte grüne Klimaferkel – wird sich etwas ändern?
AR Göhring
Die Grünen sind seit gut 20 Jahren als die deutsche Partei mit den wohlhabendsten Anhängern bekannt und haben somit die „Unternehmerpartei“ FDP als Elitenvertreter abgelöst. Da tut es nicht Wunder, daß nicht nur die Grünen fast alle Besserverdiener sind, sondern auch die meisten Besserverdiener Grüne (*m/w/d). 
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/27/ertappte-gruene-klimaferkel-wird-sich-etwas-aendern/

Wieso schaden Klimaschützer der Umwelt? … fragt Tamara Wernli
Tamara Wernli
Bei der herrschenden Klima-Aufmerksamkeit gibt es zwei Seiten. Und eine nervt.

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/27/wieso-schaden-klimaschuetzer-der-umwelt-fragt-tamara-wernli/

Nord Stream oder LNG?
Dr. Klaus Humpich
In den letzten Monaten wurde plötzlich die Erweiterung der Nord Stream Pipeline durch die Ostsee wieder neu diskutiert. Meist sehr oberflächlich auf dem Niveau Trump gegen Putin. Ist die Sache wirklich so einfach oder geht es um grundlegende Zusammenhänge?

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/28/nord-stream-oder-lng/

Palmöl ist viel besser als sein Ruf – wie ein interessanter Rohstoff durch Fake News auf die Abschuss­liste kam
Edgar L. Gärtner
In Frankreich sorgt zurzeit (neben dem Aufstand der „Gelbwesten“) die Einfuhr von Palmöl aus Indonesien und Malaysia für große Unruhe. Der französische Ölkonzern Total hat, angelockt von der steuerlichen Begünstigung von Bio-Kraftstoffen, seine alte Raffinerie von La Mède am Brackwassersee Étang de Berre in Südfrankreich auf die Verarbeitung von Palmöl umgestellt. Vor wenigen Tagen traf dort die erst Schiffsladung von 20.000 Tonnen Palmöl aus Sumatra ein. Dagegen protestieren nicht nur Umweltverbände wie Greenpeace, sondern auch der einflussreiche Bauernverband FNSEA in Form von Blockadeaktionen. Sie sehen in der Ausweitung von Ölpalmen-Plantagen die Hauptursache für die Zerstörung von Regenwäldern samt den dort lebenden Orang Utans. Bei der letztgenannten Organisation stehen freilich weniger Umweltschutz-, sondern eher protektionistische Motive im Vordergrund. Im Klartext: Die Agrar-Lobbyisten möchten den Ölkonzern lediglich dazu bewegen, statt Palmöl aus dem fernen Südostasien Rapsöl aus heimischem Anbau zu verarbeiten.
www.eike-klima-energie.eu/2019/03/27/palmoel-ist-viel-besser-als-sein-ruf-wie-ein-interessanter-rohstoff-durch-fake-news-auf-die-abschussliste-kam/

„ In wenigen Jahrzehnten hat die Menschheit die globalen Temperaturen 170 mal schneller steigen lassen, als es ohne menschliches Zutun geschehen wäre“
C.O. Weiß
konnte man vor kurzem in der Frankfurter Rundschau lesen (Seite 24 FR vom 11.3.2019).
Bei solchen Zahlen müsste eigentlich auch der verschlafenste Journalist aufwachen…

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/26/in-wenigen-jahrzehnten-hat-die-menschheit-die-globalen-temperaturen-170-mal-schneller-steigen-lassen-als-es-ohne-menschliches-zutun-geschehen-waere/

Für das Klima in die Knechtschaft? Wir fragen Studenten….
Der empfehlenswerte Youtube-Kanal GROSSE FREIHEIT TV zeigte vor kurzem Interview-Umfragen unter Studenten der Leuphana-Universität in Lüneburg, die sich das Thema „Nachhaltigkeit“ auf die Fahnen schreibt. Konkret bedeutet das Pflichtkurse zum Öko-Thema für alle Studiengänge und natürlich eine „gewisse Atmosphäre“. Wie wirkt sich das aus? Hören und sehen Sie!

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/25/fuer-das-klima-in-die-knechtschaft-wir-fragen-studenten/

12. IKEK am 23. und 24.11.18 Nir Shaviv – Der Einfluss kosmischer Strahlung auf das Klima
12. Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz (IKEK-12) am 23. und 24. November 2018 in Aschheim/München.
Prof. Dr. Nir Shaviv (Israel) Racah-Institut für Physik | The Hebrew University of Jerusalem Professor Shaviv von der Hebräischen Universität Jerusalem, der wichtigsten Hochschule Israels, ist der führende Physiker auf dem Gebiet der solaren Klimatheorie.

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/25/12-ikek-am-23-und-24-11-18-nir-shaviv-der-einfluss-kosmischer-strahlung-auf-das-klima/

Auch die Forsythien­blüte in Seesen am Harz verspätet sich
Stefan Kämpfe, Joseph Kowatsch
Eine große Resonanz fand unser kürzlich erschienener Artikel über die seit 33 Jahren ermittelte Verspätung der Forsythienblüte in Hamburg, siehe hier.

www.eike-klima-energie.eu/2019/03/31/auch-die-forsythienbluete-in-seesen-am-harz-verspaetet-sich/
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Michael Limburg, Vizepräsident EIKE 

Tel: +49-(0)33201-31132

Wenn Sie diese E-Mail (an: m.backerra@t-online.de ) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Sie finden unser Engagement wichtig?
Dann machen Sie mit und werden EIKE Unterstützer! 
EIKE ist gemeinnützig und kann Spendenquittungen ausstellen.
Schicken Sie Ihre Spende an EIKE e.V. IBAN DE34 8309 4454 0042 4292 01 

Oder spenden Sie via Lastschrift, Kreditkarte über den Spenden Button rechts auf unserer Website. Oder dem PayPal Button, dann bitte mit Ihren vollen Namen mit Adresse angeben, da PayPal die Spenderadresse nicht zeigt. 
Oder kaufen Sie über diesen Link (oder den Button auf unserer Website) bei Amazon ein.

Machen Sie mit und helfen Sie uns das Meinungsmonopol zu brechen!

Europäisches Institut für Klima und Energie
Unstrutweg 2
07743 Jena

Wenn Sie diese E-Mail (an: m.backerra@t-online.de ) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.





Deutschland


w.mueller@eike-klima-energie.eu